Die Macquarie University in Australien ist von Logbüchern aus Papier auf das digitale Portfolio Scorion umgestiegen.

Auch in Australien werden APTs (Anvertraubare Professionelle Tätigkeiten) eingesetzt. Deswegen wandte sich die Macquarie University Sydney an uns: Sie wollten herausfinden, ob wir Interesse am Aufbau eines E-Portfolios für das Medizinstudium haben.

Daraufhin analysierten wir gemeinsam mit dem Bildungsteam der Macquarie University das aktuelle Portfolio, das durch das Programm Excel und auf Papier aufgezeichnet wurde. Anschließend wurde das Design für die digitale Gestaltung des Curriculums erstellt und fast die gesamte Umsetzung von Scorion in Telefonkonferenzen realisiert.

Dann wurden die DOPS, MiniCEX und alle anderen Formulare erstellt, die die Universität für das Programmatic Assessment benötigt. Nach einer kurzen Schulung arbeitet das Bildungsteam nun mithilfe von Scorion selbstständig an den Curricula für die nächsten Jahre. Das Schöne ist, dass an der Macquarie University bereits im Januar mit dem neuen Curriculum begonnen wird – direkt nach den Sommerferien.

Sie haben Interesse an einer grenzüberschreitenden Kooperation?
Dann können Sie gerne eine Demo anfragen.